15

Sie ist der Mittelpunkt einer Zahnarztpraxis: die Behandlungseinheit zahnarzt

Behandlungseinheiten: der Mittelpunkt einer Zahnarztpraxis
Sie ist der Mittelpunkt einer Zahnarztpraxis: die Behandlungseinheit. Hier treffen Patient, Zahnarzt und Assistenz aufeinander, hier kommen Diagnostik und Therapie zusammen, hier findet die Zahnheilkunde statt. Kurz: Alle Fäden einer Zahnarztpraxis laufen hier zusammen. Ein Blick darauf, wie diese Fäden zu einem Netz(werk) verknüpft werden, lohnt sich.

Früher visionär und ungewohnt, heute vertraut: ein multifunktionaler Platz, von dem aus mehrere unterschiedliche Dinge gesteuert werden können. Wer beispielsweise am Lenkrad eines Autos sitzt, lenkt nicht nur das Fahrzeug, sondern bedient von dort aus auch ein ganzes Media-Center inklusive Navigation. Störungen im System werden auf dem Display visualisiert – und wenn der Fahrstil Müdigkeit vermuten lässt, blinkt eine Kaffeetasse, die eine Pause empfiehlt.

Behandlungskomfort – die Datenvernetzung

Ein weiteres Plus moderner Behandlungseinheiten: Alle für die Behandlung erforderlichen Informationen sind direkt von der Behandlungseinheit aus zugänglich. Die Patientendaten mit Anamnese, der aktuelle Behandlungsstatus sowie Röntgenaufnahmen aus dem Bildarchiv lassen sich dank Vernetzung mit SIXEDIS und der Praxis-Software zentral von der Behandlungseinheit aus aufrufen. „Dadurch kann der Behandler Bilder der Intraoralkamera oder Röntgenaufnahmen gemeinsam mit dem Patienten ansehen und die nächsten Schritte besprechen“, sagt Senghaas. Die Aufnahmen lassen sich auch im weiteren Verlauf für die Behandlungsplanung auf einem 22‘‘-Monitor mit Full-HD-Technologie im Format 16:9 anzeigen, via WLAN an ein iPad transferieren sowie einem Kollegen oder dem Labor zusenden.

Implantologie und Endodontie – die funktionelle Vernetzung

Neben der Verfügbarkeit von Informationen wird die Integration von ehemals externen Funktionen in die behandlungsstuhl zahnarzt immer wichtiger. Implantologisch tätige Zahnärzte können sich während des Eingriffs auf dem Monitor die Behandlungsplanung anzeigen lassen. Darüber hinaus können sie mit den integrierten Implantologiefunktionen die Parameter für die Instrumentennutzung programmieren: die Drehzahl, das gewünschte Drehmoment und die erforderliche Menge des sterilen Kühlmediums. CEREC-Zahnärzten steht für die digitale Abformung eine neue Tischvariante zur Verfügung: CEREC AF. Sie besteht aus einer portablen Kamera (CEREC Omnicam) mit Ablage sowie einem Desktop-PC und ist somit besonders platzsparend und flexibel einsetzbar. Die Software kann größtenteils über ein Tablet bedient werden.

Source:

http://blog.aujourdhui.com/houtakei76/2509504/sie-ist-der-mittelpunkt-einer-zahnarztpraxis-die-behandlungseinheit.html

License

Beste zahnärztliche instrumente 2016 Copyright © by benpaoei3. All Rights Reserved.

Share This Book

Feedback/Errata

Comments are closed.